Gratis bloggen bei
myblog.de


*Main*

Info´s zur Seite News Archiv Abonnieren Kontakt Gästebuch

*Webmiss*

Carmen F.A.Q.

*HaPe*

Steckbrief Biografie Interviews & Berichte Fotos & Videos Filme Shows Bücher CD´s Figuren Preise Autogrammadresse VIA

*Für dich*

Wichtig Wallpapers Avatare

*Interaktiv*

Eventkalender Wettbewerb Quiz Umfrage

*Partner*

Link me Hape-Fans Hape Forum Andere Links

* Shoutbox*


Powered by Box2Chat.de

*Danke*

Peril-Gfx Manu



Immer diese Stars! Können die nicht einmal pünktlich kommen? Da hatte Eins Live Moderator Michael Imhof extra Hape Kerkeling zum Studiogepräch eingeladen, weil Samstagabend seine neue Show "Hape trifft" anlief, und der Comedian kam viel zu spät. Zum Glück waren jedoch seine drei Alter Egos da, die in der Show Prominente interviewen: Horst Schlämmer, Chefredakteur beim "Grevenbroicher Tagblatt", hatte aber nichts Gutes über seinen berühmten Kollegen zu sagen. In schönstem Kölsch schnarrte er: "Hape ist ein eitler Fatzke, der hat ja auch Übergewicht!" Dann verlangte er nach Pralinen und räumte schließlich das Feld für die Holländerin Efje van Dampen, Paartherapeutin, die unentwegt kichernd zwischen Micha und Kollege Olli Briesch vermittelte, der sich Michas Annäherungsversuchen entziehen wollte: "Olli, Sie sind sehr verklemmt! Lassen Sie Ihre Gefühle raus, sagen Sie Ihrem Kollegen ruhig mal, wie sehr Sie ihn begehren!" Ob es gewirkt hat, wird sich zeigen, immerhin hat Frau van Dampen "schon mehr Beziehungen gerettet als Greenpeace Blauwale."

Dann hatte der altbekannte Sigi Schwäbli seinen Auftritt, der, mit schwäbischem Akzent, "Hape trifft" zwar lobte ("Die Sendung ist schön! Alle sind se da, beim Krekeling!"), den Moderator selbst jedoch wohl nicht sehr schätzt: "Hape ist privat ein Arsch! Der ist launisch und brüllt rum."

Schließlich schaffte es Hape Kerkeling doch noch ins Studio, um endlich persönlich über seine Show zu plaudern. Und obwohl das seiner Meinung nach klang "wie ein Haufen gequirlter Mist", sind wir gespannt auf "Hape trifft", wo der Entertainer unter anderem auch singt. Dass er das kann, bewies er zum Schluss mit einem eindrucksvollen Duett mit Micha: Nenas "Liebe ist" wurde zu "Hape trifft" - großartig.