Gratis bloggen bei
myblog.de


*Main*

Info´s zur Seite News Archiv Abonnieren Kontakt Gästebuch

*Webmiss*

Carmen F.A.Q.

*HaPe*

Steckbrief Biografie Interviews & Berichte Fotos & Videos Filme Shows Bücher CD´s Figuren Preise Autogrammadresse VIA

*Für dich*

Wichtig Wallpapers Avatare

*Interaktiv*

Eventkalender Wettbewerb Quiz Umfrage

*Partner*

Link me Hape-Fans Hape Forum Andere Links

* Shoutbox*


Powered by Box2Chat.de

*Danke*

Peril-Gfx Manu

Samba in Mettmann (2003)





Bestzung

Hape Kerkeling: Olaf
Sky du Mont: Benno
Alexandra Neldel: Vera


Stab

Prod.: Rialto Film / Cheese
Produzent: Matthias Wendlandt
Co-Produzent: Arno Müller
Produktionsleitung: Christoph H. Hänska
Regie: Angelo Colagrossi
Buch: Angelo Colagrossi / Hape Kerkeling
Verleih: Tobis Film, Berlin
Casting: Rialto Direkt
Kamera: Andreas Höfer
Darsteller: Hape Kerkeling, Doris Kunstmann
Drehort: Mettmann


Inhalt

Eine weitere Hochzeit wird im Hause des Bierkönigs Wolfgang Pfeffer geplant. Doch kurz bevor es soweit ist, mitten in der Kirche, informiert Mutter Pfeffer kurz und bündig die anwesenden Gäste: Die Trauung ist abgesagt!



Währenddessen beschleichen Olafs Freund, den Polizisten Ralf, ernste Zweifel, ob es tatsächlich zur geplanten Doppelhochzeit von Olaf und Vera sowie Ralf und Janina kommen wird. Und auch Janina ist sich ihrer Gefühle für Ralf längst nicht mehr sicher, sondern hat inzwischen ein Auge auf den exotischen Klempner Herrn Mukatabe geworfen, der in dem Reisebüro, in dem Vera und Janina arbeiten, eigentlich nur die verstopften Abflüsse reinigen soll.



Nach Feierabend wird Olaf plötzlich Zeuge einer dramatischen Szene auf der Straße: Aus einem geschmückten Hochzeits-Cadillac fliegen ihm nicht nur der Brautstrauß, sondern obendrein noch drei festlich gekleidete Brasilianerinnen, direkt vor die Füße. Muskelbepackte, fluchende Bodyguards haben sie gewaltsam aus dem Wagen gezerrt. Nach einigem Hin und Her nimmt der hilfsbereite Olaf die verstörten Damen erst mal mit in seine Reinigung, um ihre verdreckten Abendkleider zu säubern. Trotz deutsch-brasilianischem Kauderwelsch klärt sich schließlich, dass Alegra, Gioia und Felicidade weder Papiere und Koffer, noch eine Bleibe für die Nacht haben. Also nimmt Olaf die attraktiven Brasilianerinnen erst mal mit nach Hause. Dort freut sich sein praktisch tauber Opa über die feschen jungen Mädels. Und auch die Verständigung zwischen Opa und Gioia klappt sofort prima - in Gebärdensprache.



Es stellt sich heraus, dass Felicidade eigentlich heute den Bierkönig Pfeffer heiraten sollte, aber unklar bleibt, warum die Hochzeit plötzlich abgesagt wurde. Nun sorgen die temperamentvollen Übernachtungsgäste stattdessen in Olafs Wohnung für Verwirrung - bei der eifersüchtigen Vera, bei Ralf, der sich in Gioia verguckt und bei Olafs Vater Benno, der die Mädels für seine Samba-Tänzerinnen-Geburtstagsüberraschung hält.



Vollends aus dem Ruder läuft das Geschehen, als Alegra Wolfgang Pfeffer mit Hühnchen-Voodoo-Zauber kräftig einheizt und Vera plötzlich gar nichts mehr von Sexverzicht vor der Ehe wissen will, womit sie Olaf in arge Bedrängnis bringt. Und dann hat auch noch Veras tugendhafte Mutter, Frau Rehbein, eine süße Überraschung für ihre Tochter.



Schließlich gipfelt das Chaos in einem Einbruch in die Villa des Bierkönigs Pfeffer, um die Pässe und Koffer der verschmähten Braut Alegra und ihrer Brautjungfern wieder zu beschaffen. Während Opa und Gioia Schmiere stehen, machen Olaf und Alegra in Wolfgang Pfeffers Schlafzimmer eine schreckliche Entdeckung...



Und bevor es für alle zum verdienten Happy End kommen kann, wird noch ein pikantes, brasilianisches Geheimnis gelüftet...